Dein Verein - Vereinsnachrichten für Deine Heimat

Leseförderung im Leseclub in Peißen

@alt Gesellschaftsvereine
Landsberg

Club will mit vielfältigem Freizeitprogramm Freude am Lesen vermitteln 

Gemeinsam lesen, spielen, Geschichten als Theaterstück aufführen oder dazu etwas basteln – all das machen Kinder regelmäßig in Leseclubs. Und das können sie bald auch in Peißen in der Bibliothek, wo am 01. November ab 16.30 Uhr feierlich ein neuer Leseclub mit dem Kirchenrat und der Stiftung Lesen eröffnet wird.
Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen und stehen unter dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“. Mehrmals in der Woche treffen sie sich dort mit engagierten Betreuern, die die Angebote ehrenamtlich leiten. In den Leseclubs erhalten die Kinder besonders niedrigschwellige Zugänge zum Lesen und können in ihrer Freizeit und ganz ohne Notendruck ihre Lesemotivation steigern. Das Konzept macht sich dabei den sogenannten „Peer-Group-Effekt“ zunutze, da es den Kindern Raum bietet, sich gegenseitig zu unterstützen und zum regelmäßigen Lesen zu motivieren. Finanziert werden die Leseclubs aus Mitteln des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. 
„In den Leseclubs werden die Kinder professionell betreut und ihre Lesekompetenz individuell und spielerisch gefördert“, so Mark Wollmann, Leiter der Bibliothek vor Ort. „Die Investition in einen neuen Leseclub ist daher auch gleichzeitig eine Investition in die Bildungsfähigkeit der Kinder.“ Wolf Borchers, zuständiger Projektleiter bei der Stiftung Lesen, ergänzt: „Je mehr Freude Kinder am Lesen entwickeln, desto besser können sie in der Regel später lesen. Lesefreude sollte daher so früh wie möglich geweckt werden. Wir hoffen, dass wir mit den unterschiedlichsten Partnern in ganz Deutschland noch viele weitere Leseclubs einrichten können.“ 
Der Leseclub in Peißen öffnet aktuell freitags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr und lädt zu individuellen Informationen für Interessierte und Stöbern ein. Am 01. November 2019 wird er im Rahmen des Tages der offenen Tür der Bibliothek Peißen feierlich eröffnet (Link zur Veranstaltung). 


Die Stiftung Lesen arbeitet dafür, dass Lesen Teil jeder Kindheit und Jugend wird. Denn Lesefreude und Lesekompetenz sind wichtige Voraussetzungen für die persönliche Entwicklung und ein erfolgreiches Leben. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen breitenwirksame Programme sowie Forschungs- und Modellprojekte durch. Dazu zählen der „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschaftern unterstützt. Mehr unter www.stiftunglesen.de .

Ähnliche Beiträge

Bürger für Peißen e.V.
So, 23. Juni 2019, 14:44 Uhr

Sommerferien = Lesepause?

Bürger für Peißen e.V.
Mi, 28. August 2019, 14:39 Uhr

Bibliothek Peißen gewinnt „MACHEN! 2019“

Weitere Artikel