Dein Verein - Vereinsnachrichten für Deine Heimat

3. Platz für Lea- Marie Maaß bei den RUHR GAMES in Bochum

@alt Sportvereine
Bochum

Erfolg für junge Boxerin des BSV 49 Quedlinburg beim Nominierungsturnier des DBV für die Europameisterschaften 2021 in Georgien

Lea-Marie Maaß (rechts im Bild) hat im Rahmen der diesjährigen RUHR-GAMES vom 03.06. bis 06.06.21 beim Nominierungsturnier des DBV für die Europameisterschaften in Georgien teilgenommen. Dieses Turnier diente neben den Nominierungen auch zur Standortbestimmung der deutschen Auswahlboxer und -boxerinnen im internationalen Wettbewerb. Dazu wurden Delegationen aus Tschechien und Ungarn eingeladen.

Lea‘s Platzierung beim Bundesranglistenturnier in Lindow hatte zur Folge, dass sie in einer höheren Gewichtsklasse (bis 52kg) starten musste.

In ihrem ersten Kampf traf Lea direkt auf die ungarische Mitfavoriten auf den Turniersieg Csenge Csorba. Mit ihrer Kampferfahrung und starken Physis setzte die Ungarin Lea von Beginn an unter Druck. Die junge Quedlinburger Boxerin nahm den Kampf an und hielt stark dagegen, wodurch sie die erste Runde ausgeglichen gestalten konnte. Ihre Gegnerin verfügte allerdings noch über Reserven, die sie ab Runde zwei eindrucksvoll einsetzen konnte. Lea reagierte auch hier richtig und versuchte den Druck zu erwidern. Dadurch lief sie aber häufig die provozierten Fallen der ungarischen Boxerin. Der Kampf endete zu Gunsten von Csenge Csorba einstimmig nach Punkten.

Ein erneutes Aufeinandertreffen mit der Siegerin des Bundesranglistenturniers Steffi Grin blieb Lea somit verwehrt. Grin ihrerseits ließ gegenüber der Ungarin keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle. Auch Lea konnte im Kampf Grin – Csorba beobachten, wie man mit den Provokationen einer Gegnerin im Kampf umgehen muss. Jede vermeintliche Falle der Ungarin endete unmittelbar in einem Punktverlust durch feinstes Konterboxen. Punktsieg Grin.

An Stelle eines weiteren Kampfes gegen Steffi Grin boxte Lea eine Gewichtsklasse tiefer in einem Sparringskampf gegen Sara Idrize aus Hessen. Sowohl Gewicht als auch Kampferfahrung passten hier besser zusammen und somit konnte Lea ihre eigene Strategie besser umsetzen. Nun war sie diejenige, die den Kampf bestimmen konnte und durch den Einsatz ihrer eigen Stärken Druck machen konnte. Mit häufigen rechten Haken zum Körper ihrer Gegnerin nahm sie ihr die Luft und die Kraft. Der Sparringskampf sollte natürlich über die Runden gehen, weshalb Lea die Anweisungen ihres Trainers Gunnar Kubietziel umsetzte und den Druck rausnahm. Sparringskämpfe bleiben zwar ohne offizielle Wertung, intern konnten wir aber feststellen, dass diese Leistung nicht nur zu einem eindeutigen Punktsieg geführt hätte, sondern auch dass Lea‘s sehr gute boxerische Entwicklung zu den erwartbaren Ergebnissen und zu persönlichen Erfolgen führt.

Für einen Trainer ist es eine besondere Freude zu sehen, dass eine sehr gute Einstellung zum Training und die Bereitschaft auch über das reguläre Trainingspensum hinaus zu gehen, zu persönlichen Erfolgen von Sportlern und Sportlerinnen führt.




G. Kubietziel
Bilder

Ähnliche Beiträge

Boxsportverein 49 e.V. Quedlinburg
Di, 19. März 2019, 19:31 Uhr

Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt im Boxen

Boxsportverein 49 e.V. Quedlinburg
Di, 23. April 2019, 00:16 Uhr

Trainingslager in Schierke/ Harz

Boxsportverein 49 e.V. Quedlinburg
Di, 23. April 2019, 00:20 Uhr

Frühlingspokal in Görzig

Boxsportverein 49 e.V. Quedlinburg
So, 05. Mai 2019, 17:52 Uhr

Anfänger Boxtag in Merseburg

Weitere Artikel