Dein Verein - Vereinsnachrichten für Deine Heimat

Saisonrückblick der Frauen des BSV „Fichte“ Erdeborn

@alt Sportvereine
Seegebiet Mansfelder Land

Eine lange Saison liegt hinter der Frauenmannschaft des BSV "Fichte" Erdeborn. Zeit für einen Rückblick auf eine ereignisreiche Saison.

Nachdem sich die Mannschaft am Ende der Saison 2017/2018 von ihrer langjährigen Trainerin Eva Beyer verabschieden musste und auch einige Spielerinnen zumindest eine Handballpause einlegen wollten, war ein kleiner Neuanfang notwendig.
Den Job übernahm nun mit Alexander Bunk ein Trainer, der zwar eine ähnliche Spielphilosophie aufwies, jedoch anders agieren wollte. Ziel war es an den Aufwärtstrend der letzten Saisonhälfte anzuknüpfen, die gewünschte Spielweise des Trainers mit denen der Mannschaft in Einklang zu bringen und die neuen Spielerinnen in das Team zu integrieren.
Nach der erholsamen Sommerpause begann dann das allseits beliebte Vorbereitungstraining. Mit bis zu 3 Einheiten in der Woche wurden die Grundlagen für eine lange Saison gelegt. Trotz hochsommerlicher Temperaturen war die Trainingsbeteiligung sehr hoch und alle zogen ohne zu murren mit.
Das erste Spiel dieser Saison in einer Liga mit zum Schluss lediglich 5 Mannschaften beschritten wir vor heimischem Publikum gegen die SG Queis. Die Fans bekamen eine temporeiche und spielwitzige Mannschaft zu sehen, die einen hochverdienten 37:15-Sieg einfahren konnte. Nach diesem und den darauffolgenden Auswärtssieg gegen die Wildcats aus Halle waren die Erwartungen an das Team von allen Seiten sehr hoch. Außerdem zeichnete sich bereits zu diesem Zeitpunkt ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Landsberger HV ab. Zu diesem musste wir als nächstes reisen. Ersatzgeschwächt und beinahe ohne den kompletten Rückraum sowie einer fehlenden Kreisspielerin versuchten wir das Spiel über die Runden zu bringen, unterlagen dem LHV allerdings deutlich. Diese klare Auswärtsniederlage zeigte auch in den beiden folgenden Partien seine Auswirkungen. Immerhin durften wir noch zweimal in Landsberg gegen den TuS Dieskau-Zwintschöna und die SG Queis antreten. Wir konnten zwar jeweils einen Sieg einfahren, spielten aber nicht mit der gewohnten Souveränität. Erst mit dem zweiten Heimspiel der Saison gegen den SV Union Halle-Neustadt konnten wir uns wieder spielerisch steigern und legten die gezeigten Schwächen der letzten Spiele ab. Im letzten Spiel des Jahres 2018 empfingen wir dann den Landsberger HV. Durch eine starke, mannschaftlich geschlossene Leistung in Angriff und Abwehr konnte wir dieses Spiel locker gewinnen. Durch diesen Sieg standen wir über den Jahreswechsel an der Tabellenspitze. Leider endete die zweite Runde der diesjährigen Dreier-Runde nicht nach unseren Vorstellungen. Unsere Mannschaft musste in diesem zweiten Durchgang zwar keine Niederlage in Kauf nehmen, verspielte aber im Duell in der heimischen „Seefeldhalle“ mit dem TuS Dieskau-Zwintschöna einen später sehr entscheidenden Punkt. Die lange Pause seit dem letzten Spiel tat uns nicht gut. Wir konnten nicht annähernd unser Potenzial abrufen und passten uns der eher gemütlichen Spielweise des Gegners an und fanden keiner Antwort auf die gegnerischen Rückraumspielerinnen.
Drei Wochen später, am 23.02. 2019 fand bereits das letzte Punktspiel zu Hause statt. Wieder trafen wir auf die Damen der SG Queis. Hatten wir uns im letzten Spiel gegen die SG schwergetan, so knüpften wir beinahe nahtlos daran an. Mit zu wenig Tempo und kaum Spielwitz gelang es uns nicht eine deutliche Führung zu erzielen. Stattdessen ging es mit einem unbefriedigenden Gleichstand in die Pause. Durch eine Umstellung in der Abwehr, die in der gesamten Saison die Stärke unserer jungen Mannschaft war, gelang es nun die erhofften Bälle abzufangen und sie in unserem Konterspiel zu verwerten. So kam es auch, dass man am Ende 28:23 gewann und einen ersten Meilenstein erreichte: alle Punktspiele zu Hause ungeschlagen (als einziges Team der Liga).
Als nächstes Highlight folgte das Halbfinale des Bezirkspokal, in dem die „Fichte“ dank weniger Meldungen ohne ihr Zutun stand. Wieder hieß der Gegner TuS Dieskau-Zwintschöna. Erneut taten wir uns schwer, konnten uns zwar auf eine sichere Abwehrleistung berufen, verschenkten aber im Angriff zu viele Chancen. In der Endphase des Spiels gelang es unseren Frauen einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen, welcher allerdings durch leichte Fehler und Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel wieder verspielt wurde. So mussten wir erneut bis zur letzten Minute um den Sieg kämpfen. Das Spiel endete 18:19 für die „Fichte“, womit wir uns ein weiteres Heimspiel erkämpft hatten.
Zurück im Ligaalltag standen die Chancen für unsere „Fichte“-Frauen bis zuletzt sehr gut den Bezirksmeistertitel zu erringen. Nach dem Patzer der Landsbergerinnen gegen die Wildcats hätten wir am 09.03. den „Sack zumachen“ können. Es ging gegen jene Hallenserinnen in der Erdgas-Sportarena, wo sonst Bundesligahandball gespielt wird. 2 Spiele, 2 Siege. Die Ausgangslage war gut. Doch an diesem Tag lief gar nichts. Ob es an der ungewohnten Atmosphäre lag oder doch Angst vor der eigenen Courage im Spiel war, lässt sich im Nachhinein nicht sagen. Die „Fichte“-Sieben fand keine Antwort auf das schnelle Spiel der Wildcats, die jeden Fehler sofort bestraften. Auch die Torhüterinnen der „Fichte“, die zuvor in jedem Spiel eine mannschaftsunterstützende, gute Leistung erbracht hatten, fanden nicht wirklich in das Spiel. So mussten wir uns am Ende gegen individuell stärkere Wildcats mit 29:22 geschlagen geben. Da die Landsbergerinnen jedoch auch zwei Punkte beim Lokalrivalen Queis liegen ließen, war die Chance auf die Meisterschaft immer noch gesichert. Allerdings musste nun ein Sieg gegen den LHV her.
Dass unsere „Fichte“-Frauen nicht unbedingt die besten Erinnerungen an die Landsberger Halle haben, ist nicht von der Hand zu weisen. Der Druck, der sowohl von außen, als auch mannschaftsintern herrschte war natürlich groß. Lange Zeit konnten wir auch ein ausgeglichenes Spiel zeigen. Chancen zumindest für einen Punkt waren genug vorhanden. Leider hatten wir an diesen Tag das Wurfglück nicht wirklich auf unserer Seite. So war es am Ende die schlechte Chancenverwertung, die ein besseres Ergebnis verhinderte. Ebenso konnte man sich nicht auf die sonst so gute Abwehr verlassen, denn den Landsbergerinnen gelangen zu viele leichte Tore. So musste man am Ende mit 26:20 das Parkett verlassen, was somit eine kleine Vorentscheidung für die Meisterschaft war.
Das letzte Spiel der Saison fand am 07.04. gegen die Damen aus Dieskau statt. Durch den Sieg des LHV am Vortag gegen Halle stand der diesjährige Meister schon fest. Das tragische aus unserer Sicht war, dass das Siegtor für den LHV sprichwörtlich in allerletzter Sekunde fiel. Wir als Mannschaft wollten jedoch unseren wieder zahlreich mitgereisten Fans noch einmal ein gutes Spiel zeigen, auch wenn es eigentlich um nichts mehr ging. Unsere Abwehr mit einer gut aufgelegten Torhüterin stand, das Umkehrspiel funktionierte und wir kamen zu leichten Toren und ließen den Gegnerinnen keine Chance. Erst in der 13. Minute gelang dem TuS ein Tor. Die „Fichte“ spielte starke erste 20 Minuten. Es war klar, dass dieses Tempo nicht über das ganze Spiel gehalten werden kann. So kam es auch. Mit zunehmender Spielzeit schlichen sich Unkonzentriertheiten und Absprachefehler in unser Spiel, womit wir den TuS wieder herankommen ließ. Am Ende setzten wir uns doch recht locker mit 20:24 durch. Am Ende gelang es unserer Kapitänin Lisa Listing sogar die meisten Tore in der Bezirksliga zu erzielen und sich damit zur diesjährigen Torschützenkönigin zu machen.
In den beiden letzten Spiele dieser Saison ging es für unsere „Fichte“-Frauen noch um den Bezirkspokal. Die Losfee meinte es nicht so gut. Das Hinspiel fand vor heimischer Kulisse (mal wieder) gegen den LHV statt. Hier zeigte die junge Mannschaft noch einmal welche Leistung sie zu bringen vermag. Über eine konzentrierte, aggressive aber faire Abwehrarbeit konnte man dieses Spiel souverän gewinnen. Auch weil es gelang, die eigenen Chancen konsequent in Torerfolge umzusetzen. Diese Spielfreude wollten wir auch mit in das entscheidende Spiel in unserer „Lieblingsauswärtshalle“ in Landsberg nehmen. Leider fand dieses Spiel parallel zum letzten Heimspieltag statt, so dass sich nur ein kleiner Teil unserer Fans (welche uns lautstark unterstützten) zusammen mit der Mannschaft auf den Weg machte. Dass es ein schwieriges Spiel werden würde, war allen klar. Doch wie so oft flatterten am Ende die Nerven, obwohl man in den ersten Minuten keinesfalls die schlechtere Mannschaft war. Als wir allerdings Mitte der ersten Halbzeit über knapp 10 Minuten in Unterzahl spielen mussten und der LHV dies konsequent ausnutze, war praktisch mehr als eine Vorentscheidung gefallen. In der zweiten Halbzeit versuchten wir dann das Ergebnis etwas zu unseren Gunsten zu verbessern, was allerdings nur teilweise gelang. Am Ende mussten wir uns deutlich geschlagen geben und den Landsberger Spielerinnen auch den Titel des Bezirkspokalsiegers überlassen.
Schlussendlich ist zu sagen, dass diese Saison ein Jahr voller Höhen und Tiefen war, wobei das Positive bei weitem überwiegt. Die Mannschaft konnte über weite Strecken ihr Potenzial abrufen und zeigte dabei ein schönes temporeiches Spiel. Auch wenn am Ende nun zweimal der Titel des Vizemeisters steht, ist dies doch als Erfolg zu werten.
Manchmal ist Emotion, Leidenschaft und Fairplay mehr wert als ein Titel!
In diesem Sinne möchten wir uns bei unseren Fans, die uns bei allen Spielen fantastisch unterstützt haben, bedanken. Ein ebenso großes Dankeschön geht an unsere Sponsoren und den Vorstand des BSV „Fichte“ Erdeborn, ohne die eine gute Vereinsarbeit nicht möglich wäre. Ein ganz besonderer Dank geht an alle fleißigen Helfer bei den Heimspielen. Wir hoffen auch in der Saison 2019/2020 wieder auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

BSV "Fichte" Erdeborn
Bilder

Ähnliche Beiträge

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Do, 02. Mai 2019, 13:28 Uhr

SAISONABSCHLUSS IN DER SEEFELDHALLE!

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 06. Mai 2019, 08:31 Uhr

Fichte-Männer gewinnen letztes Heimspiel

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 06. Mai 2019, 08:35 Uhr

Niederlage im Pokalrückspiel für Fichte-Frauen

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Fr, 10. Mai 2019, 06:44 Uhr

Gemeinsam zum letzten Saisonspiel nach Ilsenburg

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 13. Mai 2019, 07:30 Uhr

Unnötige Niederlage am letzten Spieltag

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 13. Mai 2019, 08:25 Uhr

Nachwuchsturnier beim BSV Klostermansfeld

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 20. Mai 2019, 10:29 Uhr

Jugendturnier & Sandkastenfest des BSV "Fichte" Erdeborn

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mi, 22. Mai 2019, 10:03 Uhr

Saisonrückblick der Männermannschaft des BSV „Fichte“ Erdeborn

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Fr, 24. Mai 2019, 08:55 Uhr

Beachhandball-Mixed-Turnier des BSV "Fichte" Erdeborn

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mi, 24. Juli 2019, 10:38 Uhr

Sponsorenturnier des BSV "Fichte" Erdeborn

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Mo, 05. August 2019, 13:19 Uhr

Saisonvorbereitung der Frauenmannschaft des BSV "Fichte" Erdeborn

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Di, 13. August 2019, 07:15 Uhr

Sponsorenturnier des BSV Fichte Erdeborn wieder voller Erfolg

BSV "Fichte" Erdeborn e.V.
Di, 13. August 2019, 07:20 Uhr

"Fichte" trotz Niederlage zufrieden mit ersten Testspiel

Weitere Artikel